just-Schweinchen.de

 

Startseite

 

Verlinke uns!

 

Züchterliste

 

Tierisches Web

 

Forum

 
•   Veterinäre kontrollieren Lehrerinnen mit 155… [08.04.09]
•   Über 100 Meerschweinchen von Veterinäramt befreit… [09.01.09]
•   Meerschweinchen aus Bach gefischt… [08.01.09]
•   19 Meerschweichen in eisiger Kälte ausgesetzt… [05.01.09]

 

 

 Meerschweinchen

 

Auslauf

 

Bilder

 

Ernährung

 

Haltung

 

Pflege

 

Krallenpflege

 

Krankheiten

 

Körperbau

 

Namen

 

Rassen

 

Schweinchenpedia

 

 

 Shopping

 

Meerschweinchen Käfige

 

 

Listinus Toplisten

 


Meerschweinchen Körperbau

Wie der Körper eines Meerschweinchens aufgebaut ist, zeigen wir euch hier.


Für jeden Meerschweinchenbesitzer ist es sicherlich mehr als vorteilhaft auch etwas über den Körperbau bzw. die Anatomie des kleinen Mitbewohners bescheid zu wissen. Hierbei gibt es eine Vielzahl interessanter und überraschender Fakten die das Zusammenleben von Mensch und Meerschweinchen erleichtern können.

Besonders bemerkenswert sind die ausgeprägten Sinnesorgane. Mehr Informationen hierzu und wie geschickt Meerschweinchen Ihre Ohren, Augen und Co. einsetzten, erfahrt Ihr unter der Rubrik Meerschweinchen Sinnesorgane. Zunächst möchten wir euch aber erst einmal ein paar physiologische Fakten zum Körper der kleinen Nager aufzeigen.

 Lebenserwartung:

5-10 Jahre (Ausnahmen aber auch mehr als 10 Jahre)

 Körpergewicht:

50-140 Gramm bei neugeborenen Meerschweinchen
600-1500 Gramm bei ausgewachsenen Männchen
500-1200 Gramm bei ausgewachsenen Weibchen

 Körpertemperatur:

ca. 37-39°C

 Herzfrequenz:

230-380 Schläge pro Minute

 Atemfrequenz:

100-150 Züge pro Minute

 Geschlechtsreife:

nach ca. 75 Tagen bei Männchen
nach ca. 60 Tagen bei Weibchen

 weiblicher Geschlechtszyklus:

ca. 18 Tage

 Magenvolumen:

20–30 Millimeter

 Darmlänge:

2,2 Meter

 Zahnwachstum:

5–6 Millimeter pro Woche

 Mahlzeiten pro Tag:

60-80

 ausgewachsen:

nach ca. 1 Jahr

Knochenbau eines Meerschweinchens

Nachfolgend seht Ihr eine Grafik die euch den Knochenbau eines Meerschweinchens zeigt. Schön zu erkennen ist der relativ große Kopf/Schädel. Das Gebiss besitzt insgesamt 20 Zähne, bestehend aus vier Schneide- und 16 Backenzähnen. In der Regel können alle Beißerchen der Meerschweinchen wieder nachwachsen. Zu achten ist jedoch immer auf die richtige Ernährung, damit die Zähne erst gar nicht abbrechen oder zu lang werden. Gehalten wird Schädel von der Wirbelsäule welche sich aus sieben Hals-, zwölf Brust-, sechs Lenden-, vier Kreuzbein- und sieben Schwanzwirbeln zusammensetzt. Ähnlich wie das Steißbein beim Menschen besitzt auch das Meerschweinchen einen Schwanzfortsatz, der äußerlich nicht sichtbar ist. Die Vorderpfoten besitzen vier Zähen, wohingegen die Hinterpfoten lediglich drei Zähen aufweisen.

Meerschweinchen Knochenbau

1 :

Schädel

9 :

Hals

2 :

Nasenbein

10 :

Schwanzfortsatz (äußerlich nicht sichtbar)

3 :

Augehöhle

11 :

Brustkorb

4 :

oberere Schneidezähne (nachwachsend, 2 Stk.)

12 :

Brustbein

5 :

untere Schneidezähne (nachwachsend, 2 Stk.)

13 :

Rippen

6 :

Unterkiefer

14 :

Hinterfüße mit 3 Zehen

7 :

Backenzähne (nachwachsend, je 8 oben und unten)

15 :

Vorderfüse mit 4 Zehen

8 :

Wirbelsäule bestehend aus 7 Halswirbeln, 12 Brustwirbeln, 6 Lendenwirbeln, 4 Kreuzbeinwirbeln
und 7 Schwanzwirbeln)

 

 

Wie Ihr am Knochenbau erkennen könnt, ist das Meerschweinchen trotz seiner oft voluminösen und kräftigen Erscheinung doch sehr zierlich gebaut und mit dünnen Knochen ausgestattet. Achtet also immer darauf, dass Ihr euer Meerschweinchen nicht zu grob oder an der falschen Stelle anfasst. Besonders an Armen und Beinen ist Behutsamkeit angesagt.


Körperlicher und organischer Aufbau

Der innere bzw. organische Aufbau eines Meerschweinchens ist geprägt von einigen interessanten Dingen. So haben die kleinen Racker nicht nur eine Leber sondern eine vierteilige, welche sich direkt unter dem Zwerchfell befindet.

Meerschweinchen - organischer Aufbau

   

1 :

Schnurr-/Tasthaare

2 :

Nase

3 :

Zähne (obere Schneidezähne)

4 :

Mundhöhle

5 :

Lymphdrüsen

6 :

Ohren

7 :

Kehlkopf

8 :

Speicheldrüsen

9 :

Luftröhre (hier verkürzt dargestellt)

10 :

Speiseröhre (liegt hinter Luftröhre)

11 :

Herz

12 :

Lungenflügel (2. fehlt in Abb.)

13 :

Rippen/Brustkorb

14 :

Zwerchfell

15 :

Gallenblase

16 :

Leber (4-teilig)

17 :

Zwölffingerdarm

18 :

Magen

19 :

Dickdarm

20 :

Dünndarm

21 :

Blindarm

22 :

Blase

23 :

Harnleiter

24 :

Anus

   

Meerschweinchen Verdauung

Direkt unter der Leber befindet sich der Verdauungstrakt, welcher ein Viertel der Körpermasse des Meerschweinchens ausmacht. Grund für die enorme Größe ist die Tatsache, dass Meerschweinchen reine Pflanzenfresser sind. Des Weiteren besitzen die kleinen Nager einen Stopfdarm. Wer sich also schon immer mal gefragt hat, warum Meerschweinchen ständig am fressen sind, dem sei gesagt, dass dies für den Weitertransport im Darmkanal notwenig ist. Grund hierfür ist das kaum Vorhandensein der Peristaltik (Muskeltätigkeit) im Darm d.h. das Meerschweinchen muss neue Nahrung aufnehmen, damit die verdaute im Darm weiter geschoben wird. Der Dickdarm ist für die Aufspaltung von Zellulose zuständig. Im Blinddarm werden die dafür notwendigen Bakterien gebildet welche wiederum die Zellulose aufspalten und Vitamine bilden. Zugleich wird hier auch der vitaminreiche Blinddarmkot produziert, den die Meerschweinchen des Öfteren nach der Ausscheidung wieder zu sich nehmen. Insgesamt kann es sage und schreibe fünf bis sieben Tage dauern, bis die Nahrung den Verdauungstrakt der Meerschweinchen vollständig passiert hat und ausgeschieden wird.

Am Ende hier noch ein kleiner Hinweis. Die Darmflora der Meerschweinchen kann sich nur langsam auf Nahrungsveränderungen einstellen. Gebt euren kleinen Lieblingen also Zeit, wenn Ihr ihnen etwas Neues zu futtern anbietet. Eine zu schnelle Futterumstellung sollte immer vermieden werden.


Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der auf dieser Internetseite veröffentlichten Informationen und Empfehlungen!
Copyright © 2008- just-Schweinchen.de | Impressum
eXTReMe Tracker