just-Schweinchen.de

 

Startseite

 

Verlinke uns!

 

Züchterliste

 

Tierisches Web

 

Forum

 
•   Veterinäre kontrollieren Lehrerinnen mit 155… [08.04.09]
•   Über 100 Meerschweinchen von Veterinäramt befreit… [09.01.09]
•   Meerschweinchen aus Bach gefischt… [08.01.09]
•   19 Meerschweichen in eisiger Kälte ausgesetzt… [05.01.09]

 

 

 Meerschweinchen

 

Auslauf

 

Bilder

 

Ernährung

 

Haltung

 

Pflege

 

Krallenpflege

 

Krankheiten

 

Körperbau

 

Namen

 

Rassen

 

Schweinchenpedia

 

 

 Shopping

 

Meerschweinchen Käfige

 

 

Listinus Toplisten

 


Meerschweinchen Körpersprache

Springen, tänzeln, flitzen - Typische Bewegungen und ihre Bedeutung


Die ausgeprägte Körpersprache der Meerschweinchen zeigt euch nicht nur, was Sie von euch möchten bzw. in welcher Stimmung sie sich gerade befinden, sondern sie ist auch enorm wichtig für Rangordnung im eigenen Rudel.

Damit Ihr zukünftig noch besser auf die Bedürfnisse eurer Schweinchen eingehen könnt und genau wisst, was zu tun ist, findet Ihr nachfolgend die wichtigsten und interessantesten Elemente der Körpersprache kurz erklärt.

Gänsemarsch

Der Gänsemarsch ist ohne Zweifel eines der bemerkenswertesten Schauspiele bei Meerschweinchen. Besonders beim Auslauf in unbekannten Gebieten oder Zimmern tippeln die kleinen Racker hintereinander her. Wie überall, gibt es auch beim Gänsemarsch eine gewisse Ordnung. Vorneweg läuft die Vorhut, dazwischen befinden sich meist Jungtiere und am Ende läuft die Nachhut. Allerdings kann diese Reihenfolge auch mal abweichen. Gerade wenn man ein neues Meerschweinchen in das Rudel bringt und die Rangfolge noch nicht ganz klar ist, läuft der Neuling meist vorneweg und die überlegenden Meerschweinchen hinterher. Während der Paarungszeit wird diese Reihenfolge nochmals verändert, da hierbei meist die brünstigen Schweinchen aufreiten wollen und somit hinter einem Artgenossen hinterherlaufen.

Schnuppern

Das Schnuppern dient nicht nur zur Orientierung sondern signalisiert dem Meerschweinchen zudem, ob sich ihm gegenüber eine Feind oder Freund befindet. Geschnuppert wird auf verschiedenste Weise, entweder Nase an Nase oder öfters noch Nase am After des Artgenossen.

Kot fressen

Auch wenn es vielleicht eklig erscheint, aber das Kotfressen ist bei Meerschweinchen nicht nur völlig normal, sondern auch sehr wichtig. Durch diesen so genannten Blinddarmkot nehmen Sie wichtiges Vitamin B und K zu sich und beruhigen zugleich Ihre Darmflora.

Hochschlagen des Kopfes

Dieses Element der Körpersprache werdet Ihr bestimmt des Öfteren beim Streicheln eurer kleinen Lieblinge beobachten können. Meerschweinchen signalisieren damit, dass Sie in Ruhe gelassen werden wollen und ihnen das Streicheln missfällt. Andererseits ist dies auch eine Drohgebärde unter Artgenossen, welche dazu da ist, Streitigkeiten schnell zu schlichten.

Luftsprünge ("popcornen") und Flitzen

Fühlen sich Meerschweinchen wohl und sind zufrieden, so wird das Flitzen beim Auslauf durch Luftsprünge begleitet. Aber erst, wenn sich Meerschweinchen so richtig über alle Maßen über etwas freuen, fangen Sie an zu "popcornen". Hierbei springen sie gleichzeitig mit allen vier Pfoten vom Boden ab und hüpfen unkontrolliert in die Luft. Da dieses unkontrollierte Hochspringen dem Bewegungsablaufs eines Maiskornes beim erhitzen gleicht, wird es "popcornen" genannt.

Stolzieren bzw. sich aufbäumen

Bäumen sich Meerschweinchen auf um größer zu wirken, so kann dies zweierlei Gründe haben. Zum einen werben Sie entweder um ein Weibchen und wollen mit Ihre Größe imponieren. Und zum anderen stellen sie ihrer Beine hoch und plustern Ihr Fell auf, wenn es um Rangordnungsauseinandersetzungen geht. Aus welchem Grund eure Meerschweinchen das auch immer machen, solltet Ihr nicht dazwischen gehen, da z.B. die Festlegung der Rangordnung im Rudel sehr wichtig ist.

Besteigen / Aufreiten

Das Besteigen oder Aufreiten bei Meerschweinchen ist etwas völlig Normales und ist meist Ausdruck des Sexualverhaltens. Allerdings nicht immer, denn sehr oft kommt das Besteigen auch bei Gleichgeschlechtlichen Meerschweinchen vor. In diesem Fall dient es zur Klärung der Rangordnung und sollte nicht unterbrochen werden, da es sonst zu Stress im Rudel kommen kann.

Käfig anknabbern

Knabbern eure Meerschweinchen am Käfig oder an Ihren Einrichtungsgegenständen, so liegt dies in der Regel daran, dass Sie sich langweilen. Die Lösung für dieses "Problem" ist schnell gefunden, genügend Auslauf und Beschäftigung.

Starre bzw. verharren

Besonders junge Tiere fallen gerne mal in eine Bewegungslosigkeit. Sie sitzen dann regungslos da, haben aufgerissene Augen und sind wie erstarrt. Dies ist ein Zeichen für Angst und setzt ein ruhiges und langsames Verhalten eurerseits voraus. Seit geduldig und die Starre lässt schnell wieder nach.

Flüchten

Das Weglaufen hat nichts mit euch persönlich zu tun. Meerschweinchen sind von Natur aus Fluchttiere und zeigen dies besonders bei unbekannten Geräuschen sowie schnellen und lauten Objekten in ihrer Umgebung. Sind sie erst einmal an euch gewöhnt und erkennen eure Stimme sowie eure Schrittgeräusche, so laufen die kleinen Racker auch nicht mehr weg.

Ebenso wie bei der Lautsprache der Meerschweinchen müsst Ihr auch die Körpersprache eurer kleinen Lieblinge beobachten und verstehen lernen. Denn nur so könnt Ihr die Gesten richtig interpretieren und auf die Wünsche eurer Schweinchen eingehen. Dies macht dann nicht nur eure Meerschweinchen glücklich, sondern fördert auch die Bindung zwischen euch und euren kleinen Untermietern.


Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der auf dieser Internetseite veröffentlichten Informationen und Empfehlungen!
Copyright © 2008- just-Schweinchen.de | Impressum
eXTReMe Tracker