just-Schweinchen.de

 

Startseite

 

Verlinke uns!

 

Züchterliste

 

Tierisches Web

 

Forum

 
•   Veterinäre kontrollieren Lehrerinnen mit 155… [08.04.09]
•   Über 100 Meerschweinchen von Veterinäramt befreit… [09.01.09]
•   Meerschweinchen aus Bach gefischt… [08.01.09]
•   19 Meerschweichen in eisiger Kälte ausgesetzt… [05.01.09]

 

 

 Meerschweinchen

 

Auslauf

 

Bilder

 

Ernährung

 

Haltung

 

Pflege

 

Krallenpflege

 

Krankheiten

 

Körperbau

 

Namen

 

Rassen

 

Schweinchenpedia

 

 

 Shopping

 

Meerschweinchen Käfige

 

 

Listinus Toplisten

 


Meerschweinchen Krankheiten - Zahnprobleme

Regelmäßige Zahnpflege ist lebensnotwendig bei einem Meerschweinchen!


Zahnprobleme bei Meerschweinchen können einerseits vermieden und andererseits nicht umgangen werden. Genau wie bei uns Menschen kommt es auf die richtige Pflege an und dennoch macht uns am Ende das Alter ein Strich durch die Rechnung.

Um Zahnprobleme vorzubeugen solltet Ihr euren Schweinchen stets eine vitamin- und abwechslungsreiche Ernährung anbieten. Zudem helfen Zweige beim Abwätzen der Zähne!

Ursachen für Zahnprobleme

- angeborene Fehlstellung der Zähne
- ungenügender Abrieb durch zu weiches Futter
- Unfälle mit Zahnabbruch als Folge
- falsche, vitaminarme Ernährung

Symptome von Zahnproblemen

- erfolglose Aufnahme von Nahrung (Futter kann nicht gekaut werden und fällt wieder aus dem Maul)
- schmatzen beim futtern
- weiche Nahrung wird bevorzugt
- starker Speichelfluss
- Schwäche und Abmagerung

richtige Zahnpflege

Die richtige Zahnpflge beginnt bereits beim regelmäßigen Kontrollieren der Zähne. Sie dürfen nicht zu lang sein und eurer Meerschweinchen beim Fressen nicht behinden oder es gar von der Nahrungsaufnahme abhalten. Besonders im späteren Alter können die Zähne auch hin und wieder abbrechen oder unregelmäßig wachsen. Der Gang zum Tierarzt wird dann häufiger gefragt sein.

- regelmäßige Kontrolle der Zahnlänge
- regelmäßiges Schneiden der Schneidezähne durch den Tierarzt
- bei zu langen Backenzähnen muss der Tierarzt diese unter Narkose abpfeilen
- Äste zum Knabbern und abwätzen der Zähne
- wenig Trockenfutter
- vitamin- und mineralhaltiges Futter für kräftige Zähne und ein gesundes Wachstum


Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der auf dieser Internetseite veröffentlichten Informationen und Empfehlungen!
Copyright © 2008- just-Schweinchen.de | Impressum
eXTReMe Tracker